Startseite Projekte Termine Erinnerungsort Kontakt Impressum
© denk-mal-niederrhein 2012
23
Annemarie und Rudolf Engels "Im Jahr 2002: 250 Jahre alte Lateinschule Vor dem Brandt 1752 war die alte Lateinschule 10 m breit, 20 m tief. Die Höhe des EG betrug mehr als 4 m. Darüber war noch eine Etage und das Dachgeschoss. Vorne vor gab es Arcadengänge.  Ein solches Gebäude hatte ein representative Erscheinung. Wahrscheinlich war es sogar eine Universität. Vor 20 Jahren haben wir die Fassade renoviert. Der Landeskonservator Stevens Bonn sagte, die ganze Farbe müsse runter. Er hatte auch das Bauamt in Viersen im Schlepptau. Da habe ich dann wirklich alle Farbe abgeschruppt. Als alle Farbe runter war, sagte Bonn: „Jetzt habe ich es gesehen. Jetzt kann wieder gestrichen werden.“ Und zwar wollte er es in Ferkelrosa gestrichen haben – mit weißen Fugen – wie die Kirche in Dill. So lange ich es kenne, war die alte Lateinschule weiß. In tieferen Schichten habe ich auch schwarz, grün, rot und gelb gefunden. Aber kein ferkelrosa."
Pflanzort: Annegret Beckers; Kempen
zurück zur Karte